Die Osteopathie ist eine sanfte und ganzheitliche Behandlungsmethode, bei welcher mit manuellen Techniken verschiedene Blockaden im Körper gelöst und so die Selbstheilung induziert werden kann. Mittels Craniosakraltherapie, Faszientherapie, Viszeraltechnik und struktureller Manipulationen kann individuell auf den Patienten eingegangen und die für ihn passende Therapie ausgewählt werden.

Die Osteopathie eignet sich unter anderem für folgende Fälle:

  • Probleme mit dem Bewegungsapparat (Lahmheiten, Rückenschmerzen, etc.)
  • Organische Erkrankungen (Verdauungsprobleme, Atemwegserkankungen, etc.)
  • Vor-/Nachbehandlung von Operationen (Hilfe zur schnelleren Erholung)
  • Rehabilitation nach Verletzungen
  • Prophylaxe (verändertes Gewebe/Organ, noch ohne klinische Symptome)